Tuesday, July 12, 2016

"Ein links stehender Demokrat"

"Die Rassismuskeule rollt. Nicht nur gegen dieses Blog gerichtet, nein, auch dem normalen Bürger gegenüber!

Zufall? Mitnichten.
Thilo Sarrazins Spruch: „Deutschland schafft sich ab“, wird für immer mehr nationaldenkende zum geflügelten Wort.
Aber fühlen wir uns dadurch eingeschränkt?
Auch nicht wirklich.-
Aber nun erst einmal Klartext! Vergangene Woche war es wieder einmal in der Presse. Muselmane möchte in einer Kleingartenanlage eine frei stehende Parzelle übernehmen, und wird vom Chef des Kleingartenvereins wegen seiner ausländischen Herkunft abgelehnt. Woraufhin sich der Muselmane an einen antirassistischen faschistischen Hilfeverein wendet, der in der Presse den Vorfall richtig breit tritt, und klar macht, daß der Kleingartenverein hier aus rassistischen Gründen abgelehnt hätte. Aber Halt, war und ist dem wirklich so?
Besagter Kleingartenverein hat bereits mehrere islamische Mitglieder. Besagter Kleingartenverein hat auch sehr viele russisch- und polnischstämmige Mitglieder. Und besagter Kleingartenverein hat auch noch Griechen, Rumänen, Japaner und Chinesen in seinen Reihen drin! Und nun soll er rassistisch sein, weil er eine muslimische Familie abgelehnt hat? Hat man da vielleicht von Seitens der Hilfeorganisation etwas nicht mitbekommen?!
Besagter Kleingartenverein befindet sich in Berlin. Und er ist nicht der einzige Schrebergartenverein, der zu Beginn dieses Jahres eine Statutenänderung durchbekommen hat, die eindeutig festlegt, daß sich wirklich jedes Mitglied des Kleingartenvereins an die vereinsinternen Spielregeln zu halten hat. Dazu gehört, bei den Schrebergartenfesten mit Kind und Kegel aufzutauchen, und auch schon mal ein Stück Schweinefleisch vom Grill zu essen. Aber nicht unbedingt in seinem Schrebergarten illegalerweise ein Schaf zu schächten und es danach zu zerlegen. Ja, solche Fälle tragen sich immer wieder zu. Nur wenn sich dann Deutsche über dieses asoziale Verhalten beschweren, hagelt es sofort wieder die Nazikeule.
Ich möchte an dieser Stelle wirklich nicht polemisch klingen, aber Fakt ist: Es gibt genug wirklich integrierte Moslems und Angehörige anderer kritisch zu sehender Religionen, die mit unserer Gesellschaft und ihrem Selbstbild wunderbar zurecht kommen. Die auch Mitglieder in Kleingärtenvereinen sind, und die zu den Vereinsfesten erscheinen, sich dabei prächtig amüsieren, und nicht ihrer Nachbarschaft wieder einmal irgendein syrisches, türkisches, iranisches oder gar pakistanisches Gericht aus der Heimat aufdrängen wollen, nur weil es vegetarisch ist, und sich quasi auf jedem Gemüseacker zusammenstehlen läßt.
Wir sollten diese Sache einmal nüchtern betrachtet ansehen. Niemand hat etwas gegen gut integrierte Ausländer. Solche sind in jedem Land eine Zier, sofern sie von der Landesbevölkerung selbst auch entsprechend akzeptiert werden. In Südamerika tat man sich vor 20 Jahren noch schwer damit, deutsche Kriminelle, die sich zwar integrierten, aber ansonsten ihr eigenes Ding drehten, auf den Dörfern zu akzeptieren. Dies kam erst zustande, als klar war, daß die Deutschen bereit sind, die südamerikanische Lebensweise zu übernehmen. Das gleiche Problem in grün oder blau haben wir nun in Deutschland. Es gibt hier genug integrierte Fremde.
Aber es gibt leider nicht genug nationalistisch denkende Deutsche. Wobei ich die jetzige Bezeichnung von nationalistisch nicht mit jenem Nationalismus gleichsetzen möchte, wie man ihn tagtäglich auf Jakesters Blog findet. Sondern mit jenem Nationalismus gleichsetze, mit dem sich jeder Deutsche immer wieder identifiziert, wie zum Beispiel bei Welt- oder Europameisterschaften im Fußball. Dieser Nationalismus ist nicht schädlich. Aber er kann zur Wurzel allen Übels werden, wenn er mit jenem Nationalismus vermengt wird, wie man ihn allenthalben in diversen Blogs findet. Nationalismus ist per se nicht böse. Dies hat auch dieses Blog niemals behauptet. Doch wenn uns solche Kleingartengeschichten zu Ohren kommen, wird man nun einmal hellhörig.
Ich habe nichts gegen wirklich integrierte Ausländer. Ich selbst war in Südamerika jahrelang ein solcher. Selbst wenn man die Sprachbarriere knackt, gibt es meinst noch das Mentalitätsproblem. Wenn man im Ausland leben will, sollte man die Mentalität in seinem Gastland schon ein wenig kennen. Und nicht einfach mit seiner eigenen Mentalität ankommen, und sie zum Nonplusultra erheben. Aber genau diesen Fehler machen viele nicht wirklich integrierte Ausländer in diesem Land. Dabei ist irrelevant, ob sie einst als Flüchtlinge, oder wirklich als Siedler kamen. In Südamerika konnte man vor 25 Jahren deutlich sehen, welche Entwicklung dadurch angestoßen wird. Doch dort bekam man die Kurve. Nur im guten Deutschland bekommen die meisten Migranten nicht einmal eine Chance, sich vernünftig zu integrieren.
Und warum?
Nein, nicht wegen Islamophobie! Auch nicht wegen dem AfD!
Dies sind nur Symptome der Krankheit, aber nicht die Krankheit selbst.
Es heißt, der Deutsche hätte keinen Nationalstolz mehr. Da muß ich widersprechen. 1974 waren die Deutschen verdammt Stolz darauf, Weltmeister geworden zu sein. Und zwar durch eigene Kraft, nicht durch eine Schiedrichterfehlentscheidung, wie die Male zuvor. Und dieses Jahr haben eben Kleingartenkolonien ihre Probleme damit, nicht voll integrierte Migranten aufzunehmen. Dagegen hat auch keiner etwas. Nur darf man hier nicht aus Nationalstolz ablehnen, wie ständig unterstellt wird, sondern aus den rein praktischen Gründen, daß es Halt eben viele Ausländer gibt, die der Meinung sind, daß sie in ihrem Gastland ihre Regeln mitbringen und aufstellen dürfen. Deshalb kommt es hin und wieder auch mal vor, daß illegalerweise in einem Schrebergarten ein Schaf geschächtet wird. Komischerweise greift da die deutsche Polizei nicht ein, wenn sie informiert wird, obwohl sie doch auch das Tierwohl zu schützen hat. Und eine Schächtung ist keine tiergerechte Schlachtung!
Wenn man also ein wenig nachdenkt, kann man einfach nachvollziehen, warum bestimmte Kleingartenkolonien keine weiteren Ausländer mehr auf ihrem Grund dulden wollen. Dies hat nichts mit Rassismus, Faschismus oder Nationalismus zu tun, sondern ist reiner Selbstschutz, weil es eben mittlerweile zu viele Ausländer gibt, die denken, sie könnten ihre Regeln im Gastland durchsetzen. Dies ist eine Entwicklung, die man selbst als links stehender Demokrat nicht einfach hinnehmen darf. Hier gilt es, eine solche Entwicklung gleichsam wie den Faschismus zu bekämpfen. Denn auch der Deutsche besitzt Menschenrechte, nicht nur der Migrant, der hierher kommt!
Daran muß man gelegentlich die Politik wieder erinnern.
Hin und wieder sollte dies aber auch laut geschehen. Es ist kein Nationalismus oder Rassismus, einen Migranten, der nicht bereit ist, sich an die Vereinsregeln und -gepflogenheiten zu halten, einfach nicht aufzunehmen. Es hat etwas mit Überlebensinstinkt und deutscher Tradition zu tun. Auch wenn Schade ist, daß ein ganzes Schwein auf einmal zu grillen, inzwischen auch in Kleingärtenkolonien aus der Mode gekommen ist. Denn dies ist Tradition. Und Traditionen sind nie verkehrt.- Nur dann, wenn sie mißbraucht werden! Deshalb gilt eines: Wenn ein Kleingartenverein Jemanden ablehnt, und Deutsche werden in solchen Vereinen oft genug abgelehnt, dann geschieht dies immer begründet, aber äußerst selten mit rassistischem Haß.
Daran solltet ihr Leute mal wieder denken, wenn ihr wieder in der Zeitung die Beschwerde eines Muselmanen lest, der in euren Kleingartenverein nicht aufgenommen wurde.

Friday, March 18, 2016

Don't this fucking Vikings have some Superglue ...


... to stick his fucking Hand to his fucking Balls. 
Lets see how tough this fucking Coward is.

Sunday, March 13, 2016

Einfach Simple zu Wirschafts/Kriegs-Fluechtling

"Wenn man verhungert stirbt man trotzdem, auch wenn man nicht erschossen wird" 
1:31:50

Saturday, March 12, 2016

Der InterGermanischeGrossrassist und seine Nazischlampe



Ungern mag ich darueber streiten, ob man sich mit solchen Arschloechern auf Augenhoehe auseinandersetzen sollte und ihnen, wie hier eine Plattform zur Verfuegung stellt, welche sie, wie auch immer verlaufend, schlichtweg aufwertet.

Kubitschek hatte sich vor ein paar Jahren ueber ethnische Kontinuitaet und diverse/verschiedene menschliche Rassen ereifert und natuerlich geben sich Kubitschek&Co zuzueglich ausschlachtend schwerst religioes, wobei zB. "Das Deutsche Volk ein Entwurf Gottes" ist. (allgemein bekannt, dass man mit Gott, seinem Soehnchen & ...Co. ... absolut jeglichst verkommen, brutale Scheisse nachweislich rechtfertigen kann.) Ein Win-Win fuer rassistisch, xeno/homo/sonstig haessliche Phobien vertretende Faschisten.

Da taucht bis zum heutigen Tag immer wieder diese vollkommen irreale begleitBezeichnung neuer "rechter "Intellekt" auf.
Bezueglich Kubitschek&Co (AfD/Pegida/Burschenschaften/Politik/NPD/Reps./etc. ... )  existiert keinst Intellekt, keinste Intelligenz, nicht auch nur die Fraktur einer einzigen, funktionierenden Gehirnzelle. Nur gewohnt ewiggestrige Dummscheisse, welche, wie ebenso gewohnt, ausschliesslich und schon immer uebelste Scheisse produziert.

"Der Münchner Soziologe Armin Nassehi veröffentlichte 2015 einen Briefwechsel mit Kubitschek, indem er den Verleger zu den „Rechtsintellektuellen“ zählte und dessen Verlag als rechtskonservativ bezeichnete.[90] Volker Weiß kritisierte daran, dass Nassehi Kubitschek begrifflich mit klassischem Konservatismus in Verbindung gebracht habe; damit hätten „Kubitscheks Kreise“ jedoch nichts gemein. Kubitschek wolle sich vielmehr als vermeintlich „‚konservativer‘ Gesprächspartner“ salonfähig machen, was Nassehi durch handwerkliche Versäumnisse und Fehleinschätzungen in seiner Publikation teilweise begünstigt habe.[42]"

Ansonsten kann ich Nassehis Analyse einigermassen zustimmen, bis auf eine weitere Fehlinterpretation/Einschaetzung. Der parallele 70ger Vergleich: "Ich hoffe nicht, dass die Parallele soweit geht, dass es hier auch zu einem Weg in den Untergrund geht, der womoeglich in ganz andere Formen muendet als wir das zur Zeit sehen" 

Die Anschlaege auf Asylanten und/oder deren Unterkuenfte haben sich im Vergleich 14/15,  ... seit Pegida Ende '14, der Radikalisierung der AfD Mitte '15 und diverser Regierungs/Oppositions-bedingter Annaeherungen an deren kackbraune Positionen, ... von rund 250/14 auf rund 1000/15 vervierfacht. ..... Ein Anschlag ist einer zuviel ... 1000 ? .... von schwerbewachten Synagogen/veraengstigten Juden, ein paar Millionen diffamierter Muslime& in sonstig sippenhaftig/aussehend'genommene 'Suedlaender/Neger und Ostblockler .... absehend ... 

Wieviel mehr Untergrund brauchts denn noch, wenn dies schon zum Alltag Deutschlands gehoert.

Wieviel mehr sich staendig steigernde aggressive Hetze von Grenzerschiessungen ueber sonstige Gewaltverherrlichungen gegen Assylanten wird man in Deutschland weiterhin wohlwollend ignorieren. 

Diese braune Aggression richtet sich nicht nur gegen Assylanten sondern ebenso gegen einen imaginaeren RotGruen versifften Linksfaschismus welcher Deutschland, in Zusammenarbeit mit Muslimen und sonstigen Eindringlingen,  durch saemtliche Institutionen boesartigst sozialismusiert, mit dem Ziel Deutschland abzuschaffen. 

Womit der schon seit Jahren heraufbeschworene Buergerkrieg absolut alles bekaempfen muss was nicht den durchweg kackbraunen Positionen dieser AltNeu-Nazis entspricht. 

Somit stimme ich folgendem durchaus zu.
Weg mit dem Kretin!

Nie mehr Wieder?


Tuesday, February 9, 2016

Schutz der Deutschen Kultur und Werte



Vom Kaiser Franz zum Roland Kaiser, Fussball, Schlager, Krimi, Schlager, Fussball, ... aehh ... Bratwurst, Schlager, Soap, Krimi, Schlager. Soap, ... aehh ..... Quiz, Schlager, .. Tennis, Autos, Heinzelmaennchen, Pumuckl, Bier, Autos, Soap, Titten, ... Fussball, Quiz, .. Fussball, Autos, Schlager Quiz Quiz Krimi Autos Soap Krimi Fussball Fussball Tennis, Jodeln, Muskeln, Maus ... Olympia, Bier, Fernsehen, Kuehe, Wurst,  ........... ... ...............

...... und die Wehrmacht nicht vergessen ... Vergesst uns nicht, vergesst nicht warum wir gestorben sind. ... Sie gaben ihr Blut. Sie gaben ihr Leben. .... FUER EUCH!

Jedem Volk sein Land, nicht jedem Volk ein Stueck DEUTSCHLAND

... 
Schutz der Deutschen Kultur und Werte!



Friday, December 11, 2015

A Soldiers Letter

Getting frustrated by some people expecting racism from me, because I got blown up. Here it is:
Yes. A Muslim man blew me up, and I lost my leg.
A Muslim man also lost his arm that day wearing a British Uniform.
A Muslim medic was in the helicopter that took me from the field
A Muslim surgeon performed the surgery that saved my life
A Muslim Nurse was part of the team that helped me when I returned to the UK
A Muslim Healthcare Assistant was part of the team that sorted out my day to day needs in rehabilitation when I was learning to walk
A Muslim taxi driver gave me a free ride the first time I went for a beer with my Dad after I came home.
A Muslim doctor offered my Dad comfort and advice in a pub, when he didnt know how to deal with my medicines and side effects.
Contrary to that,
A white brit spat in my girlfriends face for 'fucking a cripple when you could have me [him]'
A White brit pushed my wheelchair away from a lift so he could use it first.
A White brit screamed at my Dad for parking in a disabled bay when I was in the services coming home
(Although, alot of people helped in my recovery! I dont hate white brits either! hahaha)
Point is, fuck off. I know who I dislike, and I know who I dont. I know who I appreciate, and I know who I dont. If you want to hate an entire race of men and women for the actions of a few dickheads feel free, but don't push your views on me, thinking I am an easy target because one douchebag decided it was my day to die.
Blaming all Muslims for the actions of groups like Daeshe and the Taliban, is like blaming all Christians for the actions of the KKK or Westboro Baptist Church.
Get a grip of your lives, hug your family and get back to work.


Thursday, March 26, 2015

Schoenheit des Tages .........


"Niemandem sei damit gedient, dass diese (500.000) Menschen hier „in ständiger Angst, aufgegriffen und abgeschoben zu werden, oft schwarz beschäftigt, zu miserablen Arbeitsbedingungen, ohne Krankenversicherung und in schlechten Wohnverhältnissen“ lebten, ...."
Schneider fordert ausserdem, "Asylbewerbern und Geduldeten nicht nur, wie das nun geschehen soll, nach drei Monaten die Aufnahme einer Arbeit zu erlauben, sondern sie auch an den staatlich finanzierten Sprach- und Integrationskursen teilnehmen zu lassen. Ihnen das zu verwehren heiße: „Schwimmen ist erlaubt, aber am Schwimmkurs teilnehmen dürften sie nicht.“"

...........
Das kann man auch durchaus Haesslich sehen
 
Man moege einem der diesbezueglich/global uebelsten Hassprediger der letzten Jahre gepainigtes Gehoer schenken (dieserart Stuerzenbergerauswuerfe gibts in vielhundertfacher Ausfertigung ueber rund 4 Jahre hinweg)

Nur zB. "weis man, dass es zig Millionen sind, die im Schlaefermodus sind, die nur drauf warten, bis der Dschihad losgeht ......... dass dann diese Schlaefer in den AktivModus uebergehen und dann moeglicherweise Europa in Schutt und Asche legen mit ihren Terroranschlaegen ....... dann bricht hier die Apokalypse aus." (11:05-12:15)
Zum Thema Rotfaschisten, "haben(zB.) linke, iranische Atheisten die Ajatollas an die Macht gebracht" (15:25-15:50)

(als langjaehriger Stuerzenberger-Fan, kenne ich saemtliche seiner Standardtiraden (andere hat er keine) in und auswendig. Zuzueglich bewundere ich die zunehmend heftige Choreography seiner Koerpersprache. Eine Hybride zwischen eingesperrt/aggressivem Tiger/Pavian&Adolftendenzen. Die zunehmend, nahezu unkontrolliert, gar epileptisch wirkenden Verrenkungen und zahllosen Schrittmuster, ermueden mich schon beim Betrachten physisch und das cholerische Gebruell wird lauter und rauher. ...

Und die Gleichnisse Michaels in Frankfurt bei der Heidi waren auch super

Da faehrt Stuerzenberger anfaenglich/gewohnt damit auf, wer denn alles seine Feinde sind. ALLES, ausser ihm selbst. Und das ist das einzigst, als auch wichtigste, was er auch nicht wissen will. Beschissene Machtgelueste, welche ausschliesslich auf einer krankhaften Sucht nach Aufmerksamkeit basieren.
Lang ueberfaellige Zwangsjacke!

Sunday, March 22, 2015

German Nature

 


"Die erste Ungleichheit zwischen den Menschen war die zwischen Mann und Frau. In der Regel ist der Mann der Frau körperlich überlegen, er ist größer und kräftiger. Zivilisierte Gesellschaften, die Männer und Frauen als gleichwertig anerkennen, haben in ihrer Entwicklung deshalb Schutzmechanismen ausgebildet, die die körperliche Überlegenheit des Mannes zügeln. Solche Schutzmechanismen sind zum Beispiel ritualisierte Formen des Respekts gegenüber Frauen. Mann überlässt einer Frau den Vortritt, hilft ihr in den Mantel, die Frau wird im Restaurant als erste bedient, ein erwachsener Mann grüßt die erwachsene Frau zuerst, selbst wenn er älter ist. „Mädchen schlägt man nicht“, lernen noch immer junge Menschen.
(Von rotgold)
Bei der Partnerwahl muss der Mann um die Frau werben, die Frau tut das Ihre, um umworben zu werden oder wird auch selbst aktiv. Dieser Vorgang mit seiner ganzen Spannung gehört zum Wundervollsten des menschlichen Lebens in einer zivilisierten Gesellschaft, wie sie unsere Vorfahren bis heute erkämpft haben."

Im tiefsten Grunde genommen, hat es dieser rueckstaendige Uraffe(sorry Uraffe) auschliesslich von ritualisiertem Brunftverhalten und daraus resultierendem(deutschen)Ficken. 
Und darauffolgend ist es "der islamischen Welt" gleichmuetig, seine Frauen prekonditioniert zu toeten, bevor sie ein Feind/Unglauebiger fickt.
Und abschliessend wird der totalverbloedete Akiffer Pirinçci mit "Der Islam ist keine Religion, sondern eine kollektivistische Sex- und Gewaltsekte, die im Allgemeinen geborenen Versagern ein Überlegenheitsgefühl verschaffen, im Besonderen jedoch die sexuelle und existenzielle Selbstbestimmung der Frau unterbinden soll." zitiert.  (sagt ein Penner, der selbst versucht alles zu poppen, was nicht bei 3 aufm Baum ist und der, unbestaetigten Geruechten zufolge, sogar versuchte einen Igel, unter inhilfenahme eines Trichters, zu ficken)
Erinnert mich an eine der ebenso aufmerksamgeilen Penner wie zB. Necla Kellek "Der muslimische Mann sei, in den Augen seiner Glaubensbrüder und -schwestern, ständig herausgefordert, so Kelek. «Er muss sich entleeren, heißt es, und wenn er keine Frau findet, dann eben ein Tier oder eine andere Möglichkeit.» Das habe sich «im Volk» so durchgesetzt, sei Konsens." 
Was freut man sich bei PI&Co, ueber Jahre hinweg, ueber seine Handvoll AlibiKanaken&Co, welche man, so raushaengend opportunistischauthentisch, ausschlachtet.

Seit ein paar Monaten HoGeSa/Pegida&Co, biedern sich nach und nach die langjaehrig bekannten Islam&Sonsiges Hasser dieser, von einem primitiv angebrauenten Kriminellen ins Leben gerufene,  'Buergerbewegung an. Stuerzen berger, Mannheimer, Heidi Mund, Kubitschek, René Stadtkewitz(belustigender Schlagabtausch gleichgesinnter Arschloecher), Pro, Reps, NPD, Neonazis, ..... wobei diese Jauche in ihrer bekannten Gesamtheit mitnichten nur gegen den Islam/Muslime hetzt, sondern auch im allgemeinen gegen Asylanten/Fluechtlinge, Ost/SuedEuropaeer, Schwarze und andere, sogenannte, Rassen, Schwule/sonstig diesbezuegliche heterounkonforme, Linke&Co, .....etc. etc.

Demnaechst spaziert der idolisierte Kuerbisschaedelwiderling in Dresden mit, nachdem er seinen Kumpel FPÖ Strache besucht.
 


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Braune Vielfalt






 
 
 

Wednesday, December 31, 2014

Walmart Shooting

You go shopping with a loaded Gun/Safety off and got shot/killed by your 2Year old.
Happy New Year?


Thursday, December 4, 2014

Stuerzenberger ... ein ultraupgefuckter Nationalasozialist

Stuerzenberger hat ueber ein paar wenige Jahre hinweg ausdruecklich bestaetigt, dass seine eigendste Radikalisierung keinerlei Grenzen erlaubt, was primitivst sekundaertrivial seiner krankhaften Notdurft an Aufmerksamkeit geschuldet. ... narzistischer Nazi - nazistischer Narzist ...

Selbst absolut politisches Totalversagen der letzten Jahre in Bezug auf Bayern/Muenchen-Wahlen, als auch der trostlose Untergang seiner 3jaehrigen Hetzkampagne/Buergerbegehren, muendeten, fuer diesen Prototyp eines miesen Charakters, in schlichtweg weitere Radikalisierung.

Sein soweit bitterster Hoehenflug seiner verkackten Karriere kam, nachdem er sich bei der HoGeSa anbiederte und ein paar 1000 Hooligans mit nationalistischen Parolen anheizen durfte.


Stuerzenberger ist eine der Rektalverkrustungen, welche, in sozialer, religioeser, gesellschaftlicher als auch ansonsten in un'menschlicher Weise, auf diverse Minderheiten als auch jeglichst Sonstige eindrischt, die seine infame Scheisse auch nur im Geringsten in Frage stellen.
Alles links seiner kackbraunen Ueberzeugung ist faschistisch, da ja, ganz einfachst, Hitler&Co linke Faschisten waren und somit alles Linke =  politisch, soziale, gesellschaftlich, mediale "Uebermacht" .. linke Faschisten sind. BASTA!

Was Stuerzenbergers optimales "Gesellschaftsmodel" angeht, zaehlt er natuerlich ebenso verschissen zu den extrem antisozialen Teabaggern/Sacklutschern. ... die einfach verdrehte Kacke im Wortlaut ... "Prinzipiell gibt es zwei grundlegend verschiedene Gesellschaftsmodelle: Das sozialistische oder das freiheitliche. Bei ersterem bevormundet ein übermächtiger Staat den Bürger und macht ihn mit einer umfassenden Rundumversorgung von sich abhängig. Das freiheitliche setzt auf die Eigenverantwortung des Menschen und ermutigt ihn, selbständig für sich zu denken, zu handeln und zu sorgen. Dies entpricht auch der evolutionären Entwicklung, die aus der Spezies homo sapiens das erfolgreichste Wesen auf dem Planeten machte. Durch sozialistisches Denken läuft der Mensch hingegen Gefahr, sich im überbordenden Sozialsystem bequem zu machen und immer mehr zu degenerieren." ... wobei letzteres/"freiheitliches" eine weitlauefig realisierte Begebenheit darstellt, welche somit nicht mal mehr als Wichsvorlage fuer Neoliberale zu gebrauchen ist.
Diesbezueglich bezieht Stuerzenberger sich auf ein selten Ueberbleibsel der schon uebelriechenden FDP-Parteileiche ..., wobei ueberhaupt das EF im allergroessten Ganzen eine total verkackte Horde an verschissenen Schreiberlingen vereinigt ..., und das kommt von einem Penner, der sich, fuer seinen Scheiss mannigfach strafrechtlich belangt, anhand seines rund 600Euro p.M. Einkommens, verminderter Tagessaetze erfreut, und sich nicht nur diese Un'lebens-kosten zumeist von seinem hirnbefreiten PI-Gefolge bettelnd erstatten laesst. Ein Arschlochgefolge zahlt seinen Arschlochboss ... nichts Neues!

PS. Wie man mit solcherlei Arschloechern, leider nur allzuselten, journalistisch umgeht: http://jakester-express.blogspot.com/2013/03/okeefe-vs-wilders.html


Ebenso leider haben sich die Australier neulich ein totales Arschloch gewaehlt, welches dem diesbezueglich allgemein westlichen RechtsRuck so dermassen genuegt. ... Bitter, ... but what Else is New ...

und dass Sowas von Sowas kommt .........




Monday, November 24, 2014

Roland Rottenfußer sagt: ..............z.B.


28. November 2011 um 10:47
Die Kommentatoren Charlie und Jakester argumentieren hier aus einer Position des “gesunden Menschenverstands” heraus. In meinem Alltag erlebe ich die Wirklichkeit genauso. In der Quantenwelt muss man sich allerdings umgewöhnen, weil vieles, was man für “normal” und “logisch” hält, einfach nicht mehr gilt. Physiker beschäftigen sich tatsächlich mit Fragen wie: “Ist ein Gegenstand überhaupt noch da, wenn ihn niemand mehr wahrnimmt?” Siehe z.B. das Paradox von “Schrödingers Katze” (nachzulesen bei “Wikipedia”). Empfehlenswert ist auch das Buch “Das bewusste Universum” von Amit Goswami (Physiker, kein Esoteriker). Das Argument, dass ein Tisch objektiv vorhanden sein muss, weil ich mich an ihm stoße, sticht nicht. Ob ich etwas sehe, höre oder spüre – es könnte mit dem Wahrnehmungsvorgang aus der Potenzialität in die Existenz treten.
Übrigens mag auch ich es nicht, wenn in seichten Esoterik-Büchern schlicht behauptet wird: “Wir erschaffen uns unsere Wirklichkeit selbst”, einfach, weil man das glauben will, nicht weil man von Physik eine Ahnung hat (siehe etwa das Buch “The Secret”). Das suggeriert eine beliebige Formbarkeit der Wirklichkeit durch unseren Geist, vor allem die Formbarkeit unseres Lebens, unserer Beziehungen, unseres Bankkontos usw. Daraus resultiert oft die Beschimpfung derer, denen es schlecht geht nach dem Motto: “Wer arm ist, hat sich Reichtum nur nicht intensiv genug vorgestellt.”
Der Einzelmensch ist alles andere als allmächtig, und die Bandbreite dessen, was er wahrnehmend von der Potenzialität in die Realität überführen kann, ist sehr begrenzt. Andererseits ist Geringschätzung des Menschen (“wir sind so klein im riesengroßen Weltraum”) nicht angemessen. Gegenüber der Mikrowelt sind wir Giganten. Durch uns kann sich das Universum wahrnehmen, kann über sich nachdenken, kann sich selbst lieben. Die Erde ist klein, aber wir wissen nicht, wie viele wahrnehmungsfähige Wesen es im Universum gibt. Vielleicht ist es so: Alle wahrnehmungsfähigen, mit Bewusstsein ausgestatteten Wesen zusammen erschaffen das Universum, indem sie es aus der Potenzialität in die Realität rufen.
Ein “totes” Universum ohne wahrnehmende Wesen hat es vielleicht nie gegeben. Es gab immer zumindest einen, der wahrnahm: der “große, überpersönliche Geist” oder “Gott” oder “die letzliche Wirklichkeit” (buddhistisch) oder “Haqq” (islamisch). Und Gott “fasst weder Schlaf noch Schlummer” (Koran). Das ist letztlich eine Glaubensfrage, aber Weltentstehungstheorien ohne Gott erscheinen mir noch viel unwahrscheinlicher. Vielleicht erschafft Gott wahrnehmend durch uns, sieht das Universum gleichsam durch unsere Augen, hört es durch unsere Ohren usw. Damit relativiert sich auch der Vorwurf, der Mensch wolle sich selbst eine übermäßige, gottähnliche Bedeutung zuschreiben. Er ist ja eher nur ein “Kanal”.
Ich weiß, das alles ist sehr schwer zu fassen. Ich behaupte nicht, dass ich alles verstanden habe. Mit jeder (versuchten) Antwort stellen sich neue Fragen.
Zum Schluss, um die Verwirrung komplett zu machen, noch das “Harry Potter”-Paradoxon:
Harry: “Ist das hier real, oder findet es nur in meinem Kopf statt?”
Dumbledore: “Es findet zweifellos in deinem Kopf statt. Aber was führt dich zu der Annahme, dass es deshalb nicht real wäre?”

(Roland Rottenfußer)"  .................... sonst noch Was?  .... warum nicht, im selbigen Beitrag abrundend: "Atheismus ist nicht etwa die Abwesenheit von Glauben, sondern eine spezifische Glaubenslehre, und m.E. eine der skurrilsten. Wenn die Hindus z.B. meinen, es existiere eine Gottheit mit Elefantenkopf (Genesha), so halte ich das für unwahrscheinlich, aber nicht für völlig unmöglich. Wenn Materialisten dagegen behaupten, Leben habe sich von selbst entwickelt (wofür es Hilfsbegriffe wie “Mutation” oder “Selbstorganisation” gibt), dann ist das eine so fantastische Behauptung, dass mir die Anbeter Ganeshas vergleichsweise wie Realisten vorkommen."     .... "Und wer überzeugt ist, dass es keinen Gott gibt, dass sich das alles also “von allein” entwickelt hat – die Bahnen der Planeten, Pflanzen, Tiere, der menschliche Körper, die Gefühle, der Geist -, der muss extrem gläubig sein. ..."
 

Im Kontext, findet diesertart Schwachsinn auf den "Konstantinischen Alarmglocken" ... kurz Konstantin Wecker/Hds. ... statt, ... welche fuer, diesbezueglich durchaus angebrachtnotwenige Kritik, in Bezug auf religioes'spiritual'esoterisch- politisch motivierten EinAusfluss,  keinerlei Tolleranz hegt. 
ZB. neulich: "Hintergrund ist die Überzeugung, dass die Grabenkämpfe zwischen der linken politischen Szene (vor marxistischem Hintergrund häufig kritisch gegenüber allem Religiösen) und der meist unpolitischen Spiriszene überwunden werden müssten – im Interesse eines gemeinsamen Eintretens für eine liebevollere Welt, in der Innen und Außen zusammenwirken."
Einer dieser, vollkommen bekloppt, sinnentfernten Verblubberungen, da ich mich mit "meist unpolitischen Spiriszenlern" schon mal ueberhaupt gar nicht politisch auseinandersetzen muss!

Diese Penner wissen offensichtlich?? gar nicht, in welch gewohnt kackbraunen Fussstapfen sie waden, wenn sie unglauebig/atheistisch Linke(Marxisten/Sozn/Sozialisten/etc. in ihre alternativlos'religioese Tonne treten.
Alleine die Ignoranz gegen den, so bitter notwendig, rechtlichen Fakt der Trennung zwischen Staat/Politik und Kirche/Religion macht diese Spinner so obsolete, wie auch diverse Regierungen, welche offensichtlichst diese rechtlichen Trennung ebenso nicht respektieren/folge leisten. 

Ohne Glaube nichts Gutes ... lief nicht erst die letzten 500-2000 Jahre einwandfrei .... mehr Davon braucht kein Schwein.






Thursday, September 4, 2014

Bullet to the Head .... No Problem

No Worries, Everything's Fine at the familyfriendly "Bullets and Burgers Gun Range"  .... It was just a Accident ;-)

With a 12 Years Military-Experience, I would still be fucking pissed to get shut in the Head, by a 9Year Old, under my Supervision.
Next Time around, you should instruct the 5to7 Years Old. They're only allowed to use Small Caliber, which may not penetrate your Scull.
No need to explain, how I think about, training Kindergarden on fucking Firearms.


Sunday, August 31, 2014

Irrenhaus Mid-East .... Abdullah


Schlammbacke Abdullah warnt Europa/Amerika for einem Angriff des IS auf Europa/Amerika.
""If neglected, I am certain that after a month they will reach Europe and, after another month, America," he said at a reception for foreign ambassadors Friday."

Nebenher versorgt dieses Arschloch u.A. militante Sunniten gegen Assad in Syrien und streitet ab IS direkt zu unterstuetzen. "While providing arms and support to Sunni militants in Syria, Saudi Arabia has denied directly funding or backing the Islamic State group." ... ebenso verschissen "Saudi Arabia openly backs rebels fighting Syrian President Bashar Assad, but is concerned that the breakaway al-Qaida group could also turn those very same weapons on the kingdom."
Mit dieser Art Scheisse ist diese heuchelndverlogene Fraze nicht alleine, da z.B. Obama vor einigen Wochen eine 500Millionen$ Unterstuetzung dieser sogenannt moderatradikalislamischenantiAssad 'Rebellen in Aussicht stellte. Genau, diese guten,moderatmordenden bedauernswerten Islamisten, die jetzt mit ihrer weiteren Bewaffnung Assad plattmachen, gleichzeitig den IS bekaempfen sollen, .. Welcher auch Assad plattmachen will. ... und gerade flog wieder das Sandmaennchen vorbei ....
 Und nicht nur von Abdullah/Obama immer wieder betont, dass man damit irgendwie Vorsichtig sein sollte, damit die massiven Waffenlieferungen nicht in falsche Haende geraten.

"Saudi Arabia, a major U.S. (als auch EU) ally in the region, [...]" ... da brauchts dann keine Feinde mehr!

Das menschenrechtfeindliche Koenig Abdullah fordert den Westen auf wesentlich massiver gegen den IS im Nahen Osten zu kaempfen und steht offensichtlich dem IS naeher denn all Jenen, die Ihn bekaempfen. .... SOLLEN ...
Im Einklang auch dazu, wird der IS hauptsaechlich mit westlichen Waffen/Saudis,etc. unterstuetzt.
Dieser beschissene Westen&Co steht somit extremst contraer zu all den Staaten, welche innerhalb des sogenannten Nahen Osten den IS bekaempfen. Selbst dem/mein Feind meines Feindes wird, diesbezueglich von westlicher Politik?auf den Arsch getreten, um den profitablen Beduerfnissen des westlichglobalindustriellen WaffenKomplex Genuege zu leisten.
Iran, Irak, Syrien, ..Jordan, Libanon, Egypten, andere ... sind, in der lokalen Umgebung, sicherlich nicht scharf auf den IS und bekaempfen ihn, halbwegs gemeinsam.
Der upgefuckten Sau'die'Arabische sind z.B. die jetzigen Staaten  Iran, Irak, Syrien, etc. wesentlich mehr Feindbild, denn der IS ... FAKT!
Die westlich, ebenso verkackten, Aktionen sind absolut ebenso irrsinng verschissen verheuchelt, indem Sie saemtliche Parteien, in staendig zunehmender Weise, mit Waffen versorgt, wobei, unerheblicherweise, jeglichst legal inter/nationale Verbote von Waffenexporten in fragliche Krisenregionen schlichtweg und grosszuegigst uebergangen werden.

Eine sonstige Weitsicht, ausser, an jedes beliebige Arschloch, Waffen zu liefern und selbst mitzuballern, existiert im Westen nicht mehr, schon immer nicht mehr.
Offensichtlichst weis man ueberhaupt nicht mehr, was bei der ganzen Scheisse, die man schon seit gefuehlten Ewigkeiten verzapft, herauskommt. .... ausser zunehmend kriegerisch'globaler Eskalation.

Welch Feinde ham wa denn sonst noch ... Russland, China, Sued/Central-Amerika, Afrika, Indien, Elefanten, Waale, Bienen,  .......

Dieser mikrobische (homo sapiens) Fehler in 4,5 Milliarden Jahren globaler Evolution, wird sich gluecklicherweise von & durch sich selbst aufloesen. Galaktisch oder gar Universal ist dies nicht mal ein Zillionstes Fragment wert.

Wuerde ich jemals zur Wahl gezwungen, wuerde ich das uebelst Moegliche waehlen, um die Qual zu verkuerzen.